Für Wünsche und Fragen stehen wir gerne zur Verfügung – Telefon: 06206 / 509-0
Slider
Nähe verbindet.

Psychologie

Die Funktionsstelle Psychologie dient der Diagnostik und Therapie für Patienten aus den geriatrischen Stationen und der teilstationären Tagesklinik. Der Diplompsychologe mit langjähriger Erfahrung in Gerontosozialmanagement ist als psychologischer Psychotherapeut approbiert. Aktuelle Schwerpunkte im Rahmen einer geriatrischen Komplexbehandlung sind die Bereiche Affekt und Kognition (Depressionsdiagnostik und Abgrenzung Demenz). Die biopsychosoziale Sichtweise setzt eine interdisziplinäre Herangehensweise auf die Patienten in der besonderen Lebenslage der Rehabilitation voraus. Die Zusammenarbeit mit sämtlichen Berufsgruppen ist teamorientiert mit klarem Fokus auf die Belange des einzelnen Falls.

Bei der Demenz-Diagnostik geht es in erster Linie darum, kognitive Beeinträchtigungen festzustellen und neurologische Störungen auszuschließen. Wichtig ist hierbei klarzustellen, dass sich der Patient nicht nur in einem akuten Verwirrtheitszustand nach einer akuten Krankheit oder Operation befindet oder an einer Depression leidet.

Erste Anzeichen für eine Demenz können sein, dass ganz alltägliche Dinge und Fertigkeiten nicht mehr gelingen oder, dass die Entscheidungsfähigkeit abnimmt. Wenn Alltagskompetenzen nicht mehr vorhanden sind, ist die Demenz schon in einem mittleren Stadium angekommen. Spätestens dann kann der Patient nicht mehr selbständig seinen Haushalt führen.

Bei unseren umfangreichen kognitiven Testungen: MMSE, Clocktest, Demtect und unserer Möglichkeiten im Haus für die Bildgebung des Gehirns (CCT) sowie der notwendigen Labordiagnostik (neurotrope Vitamine etc.), werden genau diese Kenntnisse und Fertigkeiten überprüft.